Teilprojekt 01 MkF

Das Teilprojekt soll einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Öffnung und Sensibilisierung von Verwaltungsmitarbeitenden der beteiligten Jobcenter des Kreises Unna, Hamm und Dortmund leisten. Neben der interkulturellen Qualifizierung der Mitarbeitenden ist es ebenso notwendig, dass sich die Verwaltung zunehmend als Arbeitgeber für Personen mit Migrationshintergrund öffnet. Daher richtet sich das Teilprojekt auch an arbeits-/ausbildungssuchende und arbeitslose Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund, die speziell in Verwaltungsberufe vermittelt werden wollen. Die Jugendlichen durchlaufen eine sechsmonatige Qualifizierungsphase.

Verwaltungsmitarbeitende der Jobcenter erhalten die Möglichkeit, dreitägige Seminare zum Themenbereich "Interkulturelle Kompetenz und Diversity (Management)" zu besuchen. 

Im Rahmen von Exkursionen sollen beide Zielgruppen zusammengeführt und sich so vor Ort "auf Augenhöhe" begegnen und austauschen. Auf diese Weise wird ein realitätsnaher Einblick in die jeweils andere Lebenswelt ermöglicht.

Dauer des Projektes: 01.01.2012 - 31.12.2014

Einsatzorte: Kreis Unna, Hamm und Dortmund

Zielgruppe: Verwaltungsmitarbeitende aller Ebenen der Jobcenter des Kreises Unna, des Kommunalen Jobcenters Hamm und des Jobcenters Dortmund; arbeits-/ausbildungsplatzsuchende, arbeitslose Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund

 

zurück zum Hauptprojekt...