Expertenaustausch in Lünen

Wie das Mobilitätsprogramm IdA in besonderer Weise zur nachhaltigen Kompetenzentwicklung benachteiligter Personengruppen beizutragen vermag, haben am 17. September 2013 Fachleute aus der Region (Kommunen, Jobcenter, Bildungsträger, Kammern) und Gäste aus Türkei im Rahmen des Internationalen IdA-Expertenaustausches in Lünen diskutiert und auf bewegende Art und Weise von ProjektteilnehmerInnen erfahren.

Dokumentation der Tagung...

IdA2 - Move and work

"Move" bedeutet auf Englisch "sich bewegen" und "work" heißt arbeiten. Der Projektname zeigt, dass beides zusammengehört. Im Projekt werden die Teilnehmenden sich bewegen, indem sie sich Ziele setzen, neue Möglichkeiten und Umgebungen kennenlernen und gemeinsam neue Wege gehen. Nach zehn gemeinsamen Monaten im Projekt sind die Teilnehmenden dann ihren beruflichen Zielen einen großen Schritt näher - ob in Arbeit, Ausbildung oder Schule.

Zu dem Projekt gehört ein Auslandsaufenthalt, der viele Vorteile bringt: die Teilnehmenden lernen ein neues Land, eine neue Sprache und neue Menschen kennen; sie lernen vieles über sich selbst. Weg von zu Hause, vom Alltag, können sie besser herausfinden, welchen Weg sie einschlagen möchten. Das Auslandspraktikum bietet hierfür die perfekte Chance: so können die Teilnehmenden herausfinden, welcher der Beruf der richtige für sie ist, und beweisen, dass sie Mut und Durchhaltevermögen haben und für ihre Ziele sogar ungewöhnliche Wege einschlagen.

Projektinhalte

Vorbereitungsphase in Deutschland (vier Monate)

  • Sprachtraining, interkulturelle Schulung und Landeskunde
  • Berufsorientierung, Schlüsselkompetenzen, Bewerbungstraining, Theaterworkshops

Auslandsaufenthalt (zwei Monate)

  • Sprachtraining
  • Betriebspraktika
  • Workshops und AGs
  • Kultur- und Freizeitprogramm

Nachbetreuungsphase in Deutschland (vier Monate)

  • Nachbereitung des Auslandsaufenthaltes
  • Bewerbungsaktivitäten und Qualifizierung 
  • ggf. Praktika
  • Vermittlung in Ausbildung, Arbeit oder Schule


Dauer des Projektes: 01.01.2012 - 17.10.2014

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene von 18 bis 30 Jahren im Arbeitslosengeld II-Bezug, die auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive sind

"Move and Work" - Das Verbundprojekt:

Das Projekt "Move and Work" ist ein Verbundprojekt der Gesellschaft für Berufsförderung und Ausbildung mbH (GEBA) aus Münster und hat insgesamt vier Teilprojekte für Teilnehmende aus dem Münsterland sowie dem Kreis Unna und der Stadt Hamm. Letzteres wird in Kooperation mit dem MkF in Lünen durchgeführt.

Weitere Informationen zu allen Teilprojekten gibt es unter www.geba-muenster.de

Projektförderung: