Berufssprachkurse (DeuFöv)

Berufssprachkurse bauen unmittelbar auf den Integrationskursen auf und bereiten arbeitssuchende Migranten und Flüchtlinge auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vor.

Zielgruppe: Personen mit Migrationshintergrund und entsprechendem berufsbezogenen Sprachförderbedarf. Wer an den angebotenen Modulen teilnehmen kann, entscheiden die Berate der Arbeitsagenturen und Jobcenter.

Stundenvolumen: Kurse umfassen Basismodule (je 300 Unterrichtsstunden) oder Spezialmodule (300 bis 600 Unterrichtsstunden). Ein Vollzeitkurs mit 300 Unterrichtsstunden dauert in der Regel drei Monate.

Inhalte: Berufssprachliche Basismodule auf verschiedenen Sprachniveaus, weiterqualifizierende Spezialmodule.

Abschluss: Zertifikatsprüfungen auf entsprechenden Sprachniveaus.

Unterrichtsorte:
Lünen, Bergkamen, Hamm, Dortmund


Projektförderung: