Aktuelles

Neues Kursprogramm erschienen

Weiterlesen

Kausa Servicestelle Hamm/Kreis Unna

Weiterlesen

Multi-Kulti-News 2-2017 erschienen!

Weiterlesen

Verstärken Sie unser Team!

Weiterlesen

MkF-Vereinschronik erschienen!

Weiterlesen

Fotogalerie

Weiterlesen

Integrationskurse

Das Bildungswerk Multi Kulti bietet als zugelassener Sprachkursträger Integrationskurse in verschiedenen Modulen an. Die Kurse richten sich an Menschen mit Migrationshintergrund und eröffnen den ersten Schritt zur Integration. Die Kurse werden von erfahrenen, qualifizierten und motivierten DozentInnen geleitet. Gefördert werden die Kurse durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Einstufungstest

Basissprachkurs „Deutsch für Anfänger“

Modul 1 - 3 3 x 100 Stunden (5 Stunden am Tag =

25 Stunden pro Woche)

Aufbausprachkurs „Deutsch für Fortgeschrittene“

Modul 4 - 6 3 x 100 Stunden (5 Stunden am Tag =

25 Stunden pro Woche)

Orientierungskurs

„Grundkenntnisse zum Leben und zur Gesellschaft in Deutschland“

Modul 7 60 Stunden (12 Tage)

 

Test „Leben in Deutschland“ und Deutsch-Test für Zuwanderer

(A2-B1)

 

Was kostet der Integrationskurs?

Die Kosten für einen Integrationskurs betragen ohne Zulassung 3,90 € pro Stunde, d.h. 390 € pro Modul, mit Zulassung 1,95 € pro Stunde. Die Kosten können ggf. vollständig vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übernommen werden! Bei einem bestandenen Deutsch-Test für Zuwanderer auf Niveau B1 kann eine 50%ige Kostenrückerstattung beantragt werden.

Warum sollte man einen Integrationskurs machen?

Sprache ist der erste Schritt zu einer gelungenen Integration. Sie ist wichtig, um Arbeit zu finden, Menschen kennen zu lernen oder beispielsweise Anträge ausfüllen zu können. Mit dem Deutsch-Test für Zuwanderer (A2-B1) können Lernende nachweisen, dass sie den kompetenten Umgang mit der deutschen Sprache sowohl in alltäglichen als auch beruflichen Situationen beherrschen. Mit bestandener Prüfung wird den Teilnehmenden das Sprachniveau B1 bzw. A2 nach dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ bescheinigt.

Wer kann an einem Integrationskurs teilnehmen?

· bereits länger in Deutschland lebende AusländerInnen

· NeuzuwandererInnen

· SpätaussiedlerInnen

· EU-BürgerInnen

· MigrantInnen mit deutscher Staatsangehörigkeit

· anerkannte Flüchtlinge

  u. U. AsylbewerberInnen oder Asylsuchende und Geduldete mit guter Bleiberechtsperspektive (aus Iran, Irak, Syrien, Somalia oder Eritrea)

· langjährig Geduldete

· langfristig aufenthaltsberechtigte DrittausländerInnen

> In der Regel muss ein mindestens einjähriger Aufenthaltsstatus vorhanden sein.

Was und wie lernt man in einem Integrationskurs?

Am Integrationskurs nehmen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten teil. In angenehmer Atmosphäre lernen die Teilnehmenden, sich in Alltagssituationen zurechtzufinden. Wesentliche Themenschwerpunkte sind: Einkaufen, Telefonieren, öffentliche Verkehrsmittel, Kontakt mit Behörden, Wohnungssuche und Freizeitgestaltung. Die Teilnehmenden lernen im Umgang mit neuesten Medien die lebensweltnahe Alltagspraxis kennen.

Lassen Sie sich von uns individuell beraten:

Wir sprechen Ihre Sprache! Wir vermitteln Ihnen einen passenden Integrationskurs und helfen bei Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten und Antragstellungen. Neue Kurse werden regelmäßig nach Bedarf gestartet.