Aktuelles

Neues Kursprogramm erschienen

Weiterlesen

Kausa Servicestelle Hamm/Kreis Unna

Weiterlesen

Multi-Kulti-News 2-2017 erschienen!

Weiterlesen

Verstärken Sie unser Team!

Weiterlesen

MkF-Vereinschronik erschienen!

Weiterlesen

Fotogalerie

Weiterlesen

Forum der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen

Das Forum der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen (FdM) wurde im Mai 2007 gegründet, um eine stärkere Beteiligung der Migrantinnen und Migranten an der Integrationspolitik zu erreichen. Ziel ist es, die Arbeit der über 100 Migrantenselbstorganisationen im Paritätischen besser zu vernetzen, zu qualifizieren und so auch die politische Interessenvertretung zu stärken. In der Resolution der Gründungsversammlung forderte das paritätische Forum eine stärkere Beteiligung von Migrantinnen und Migranten an der Migrationspolitik. Es kritisierte, dass in der Politik weitgehend über die Köpfe der Betroffenen hinweg entschieden werde.

Das Forum beschäftigt sich aktuell vorrangig mit den Themen Bildung mit der Bildungsinitiative AB In die Zukunft und Integration in den Arbeitsmarkt und hat sich diesbezüglich mit einer Stellungnahme zur besseren Verzahnung von Integrationsplan und Qualifizierungsoffensive zu Wort gemeldet. Das Forum ist mittlerweile eingebunden in verschiedene zivilgesellschaftliche Beratungsgremien auf Bundesebene und hat sich an zahlreichen Fachdiskursen innerhalb und außerhalb des Verbandes beteiligt. So waren Verteter/innen des Forums etwa beteiligt beim Nationalen Integrationsplan  sowie an der Ausarbeitung des Integrationsprogramms.

Die Arbeit der Migrantenselbstorganisationen wird auch auf Landesebene durch Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote unterstützt.

Das Forum wählt alle 2 Jahre eine(n) Sprecher(in) sowie 2 stellv. Sprecher und 7 weitere Beiratsmitglieder, die zusammen die Arbeit des Forums koordinieren. Einmal jährlich findet die Jahreskonferenz statt. Darüberhinaus beteiligt sich das Forum an der Durchführung weiterer Fachtagungen.

Organisatorisch angebunden ist das Forum an die „Zentrale Koordinierungsstelle für Ausländerarbeit“ im Paritätischen Gesamtverband.