Aktuelles

Neues Kursprogramm erschienen

Weiterlesen

Kausa Servicestelle Hamm/Kreis Unna

Weiterlesen

Multi-Kulti-News 2-2017 erschienen!

Weiterlesen

Verstärken Sie unser Team!

Weiterlesen

MkF-Vereinschronik erschienen!

Weiterlesen

Fotogalerie

Weiterlesen

Gewinner Multi-Kulti-Preis 2014

Gemeinsam essen und lernen für ein starkes Wir-Gefühl

In Kooperation mit der Katholischen Gemeinde St. Antonius, der Grundschule Kleine Kielstraße, dem Familien-Projekt und der dobeq, engagiert sich Bruder Maiko Seibert von der Pallottinischen Gemeinschaft seit 2012 im Dortmunder Norden dafür, dass Grundschulkinder kostenlos essen können und Hausaufgabenhilfe erhalten. Seitdem ist das Projekt und das Gemeindehaus St. Antonius ein fester Treffpunkt für nun mehr als 40 Kinder und Jugendliche geworden.

Auf der Preisverleihung am 24. Juni 2014 betonte der diesjährige Schirmherr, der Landrat des Kreises Unna, Michael Makiolla die Bedeutung dieses gesellschaftlichen Engagements. Projekte wie diese, in denen Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft und mit verschiedenen Religionszugehörigkeiten zusammenkommen und Unterstützung erhalten, um gleiche Chancen im Leben zu haben, machten ihn zuversichtlich, dass die Herausforderung Integration und ein multikulturelles Miteinander gelingen können, so Makiolla. Er überbrachte dem Preisträger auch die Glückwünsche des Dortmunder Oberbürgermeisters Ullrich Sierau, der sich ebenfalls über die Auszeichnung der Initiative freue.

Die Dankesrede des Preisträgers hielt Bruder Maiko Seibert, Pater der Pallotinischen Gemeinschaft im Dortmunder Norden, der bei „Essen und Lernen in St. Antonius“ als Hauptakteur agiert. Als gelernter Koch bereitet er das Essen zu, hilft bei Hausaufgaben, koordiniert die Ehrenamtlichen und steht Kindern und Eltern als Ansprechperson zur Verfügung. In seiner Dankesrede betonte Seibert, das gemeinsame Essen, Spielen und Lernen sei ein starkes, verbindendes Element für die Kinder. So seien bereits viele Freundschaften entstanden, unabhängig von der jeweiligen Herkunft. Die feste Tagesstruktur und die Geborgenheit, die die Kinder dank der ehrenamtlichen UnterstützerInnen – inzwischen über 56 Engagierte, darunter 36 Mitarbeitende der Post – erhalten, seien für die soziale Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe wichtig, so Bruder Maiko.

Das Projekt, das ausschließlich durch Spenden und ehrenamtliche UnterstützerInnen getragen wird, erhielt den mit 1000 Euro dotierten Multi-Kulti-Preis von Schirmherr Makiolla, dem Geschäftsführer des Multikulturellen Forums, Kenan Küçük und dem Juryvorsitzenden Karl-Heinz Schimek.

Ein mit 500 Euro dotierter Sonderpreis ging an die Kindertageseinrichtung Schachtweg aus Lünen-Gahmen für ihr vorbildliches Engagement in der Integration von Kindern und Eltern.