Online-Lesung: Autobahn mit Raubvögeln

Cover zum Buch "Autobahn mit Raubvögeln"

Begegnungen, Erinnerungen, Lebenswelten

Eine Erzählung ist immer auch eine Momentaufnahme: 15 solcher Aufnahmen präsentiert der Autor Josef Krug nun in seinem neuesten Werk „Autobahn mit Raubvögeln“.

Entstanden ist der Erzählband im Nachgang zur Preisverleihung im Rahmen der 12. Bonner Buchmesse Migration. Dort war Krugs auch im Buch enthaltenen Geschichte „Scheiben wischen“ mit dem 2. Preis in der Sparte „Erzählungen“ des Literaturwettbewerbs „Nationalität? Vielfalt…“ ausgezeichnet worden. Ausgestattet ist das Werk außerdem mit Holzschnitten des im Ruhrgebiet bekannten Künstlers Horst-Dieter Gölzenleuchter.

Die Erzählungen Krugs spannen einen Bogen von den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis in die Nuller-Jahre hinein. Sie stehen ganz im Zeichen der Begegnung mit (vermeintlich) Fremden, Fremdem in verschiedener Gestalt, auch mit dem Fremden im Eigenen.

Vom illegal arbeitendem Asylbewerber, der um Zahnersatz kämpft zum Laiendetektiv, der in der eigenen Familie nach NS-Tätern fahndet, von zivilisationsflüchtigen Bergtouristen bis hin zum Schüler, der es als Tankstellenaushilfe mit verdächtigen Kunden zu tun bekommt, gelingt Krug ein einfühlsamer und authentischer Blick auf seine Protagonisten. Auch die verschiedenen Lebenswelten des Erzählers von der unterfränkischen Kleinstadt bis zum Ruhrgebiet flackern in den Details und Dialogen unverkennbar auf.

 

-
Ort:
Online
Kursnummer:
C 103
Kursleitung:
Josef Krug, Autor
Unterrichtseinheiten:
3 UE
Kursgebühr:
Pay what you want
Noch Plätze frei

Kursanmeldung

Adresse
Ich habe die AGB zur Kenntnis genommen.
Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.