Angebote

  • Coaching

    Coaching zur Optimierung des Kleinunternehmens für Personen, die Leistungen des Kommunalen Jobcenters Hamm beziehen oder in einer selbständigen Tätigkeit ALG II erhalten.
    Standorte Hamm
  • Staffel

    Das Projekt STAFFEL (Soziale Teilhabe durch Arbeit für junge Flüchtlinge und erwerbsfähige Leistungsberechtigte) zielte auf die soziale Teilhabe und nachhaltige Arbeitsintegration von erwerbsfähigen, leistungsberechtigten Flüchtlingen und anderen Leistungsberechtigten im Rechtskreis SGB (§ 7 Absatz 1 SGB II) zwischen 25 und 35 Jahren ab.
  • AGH-Plus Hamm

    Das Projekt AGH-Plus richtete sich an erwerbsfähige Leistungsberechtigte in Hamm mit eingeschränkter räumlicher Mobilität aufgrund fehlenden Pkw-Führerscheins, die bis zu zwölf Monaten an dem Projekt teilnahmen. Sie wurden in Senioreneinrichtungen, Kindergärten und Vereinen als Helfer eingesetzt.
  • Zwei Frauen an einer Fleischtheke
    © industrieblick - Fotolia

    Geförderter Neueinstieg

    Teilnehmende wurden durch eine Kombination aus sozialpädagogischer Begleitung, berufsspezifischer Kenntnisvermittlung und praktischer Erprobung für den beruflichen Einstieg im Verkauf von Frischwaren (Wurst, Fleisch, Käse) qualifiziert und erhöhten somit ihre Chancen auf einen beruflichen Neueinstieg.
  • TAFF - Teilnahme, Aktiv, Fortschritt, Fit

    Untersützung bei der beruflichen Orientierung und Entscheidungsfindung, Einblicke in die Arbeitswelt und Entwicklung (neuer) beruflicher Ziele. Der Beratungsfokus richtete sich auf die Fähigkeiten und Kompetenzen der Teilnehmenden sowie auf die Weiterentwicklung und Erweiterung dieser Kompetenzen, um somit die beruflichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.
  • Bewerbercenter Lünen

    Das BewerberCenter Lünen bot professionelle Hilfestellungen im anstehenden Bewerbungsverfahren – von der Anfertigung der Unterlagen bis hin zum Training für das Bewerbungsgespräch.
    Standorte Lünen
  • Jugend in Arbeit plus

    Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW und die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit unterstützten mit der Initiative „Jugend in Arbeit plus“ seit 1998 die berufliche Integration schwer vermittelbarer Jugendlicher.
    Standorte Lünen
  • MiA plus

    Im Rahmen von MiA Plus unterstützten wir Migrant*innen über 50 Jahren, die eine Arbeitsstelle suchten. Gemeinsam fanden wir heraus, wo ihre Stärken sind und erarbeiteten eine individuelle berufliche Perspektive. Speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Qualifizierungen haben dazu beigetragen, dass der Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt leichter fiel.
    Standorte Lünen Bergkamen
  • Xenos - ICH: Integration und Chancen

    Das Projekt machte die teilnehmenden Jugendlichen durch Praktika in Betrieben und individuelle Qualifizierung in Sozial- und Berufskunde, Bewerbungs-, EDV- und Kompetenztraining, aber auch durch theater- und erlebnispädagogische Aktionen fit für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt und verbesserte dadurch ihre gesellschaftliche Integration. Ein weiteres wichtiges Ziel stellte die Stärkung der Demokratiekompetenz und des Empowerments dar.

Newsletter

Bleiben Sie informiert und melden Sie sich für unseren Newsletter an.

2 + 6 =
Bitte Summe eintragen.