Corona– Wie beeinflusst die Pandemie unsere psychische Gesundheit?

Mann mit medizinischer Maske hinter Plastikfolie

Die Corona Pandemie verändert unser Leben. Viele Menschen arbeiten im Homeoffice, das soziale Miteinander, das Treffen auf Kolleginnen und Kollegen ist reduziert. Von der anfänglichen Euphorie und Produktivität ist nicht mehr viel zu spüren.

Von der Corona-Krise und den damit verbundenen vielfältigen Alltagsbeschränkungen sind zwar alle Menschen betroffen, für manche Personengruppen, wie z. B. Menschen mit psychischen Erkrankungen, bedeuten diese jedoch ganz besondere Schwierigkeiten. Die Corona-Pandemie stellt enorme psychische Belastungen dar und erzeugt starken psychischen Stress.

Von Ängsten, sich selbst anzustecken über Sorgen, den eigenen Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten zu können bis hin zu Hilflosigkeit und Einsamkeit infolge von Isolation gibt es viele Realängste, welche zu einer psychischen Erkrankung beitragen oder vorhandene Störungsbilder verschlechtern.

Wie Sie mit den Belastungen gut umgehen können, auf welche Symptome Sie bei sich und Ihren Mitmenschen achten sollten und wie Sie Ihre psychische Widerstandskraft fördern können erfahren sie in diesem Vortrag.

-

In Kooperation mit Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna

Ort:
Online
Kursnummer:
222-G 516
Kursleitung:
Dr. Fatih Keskin
Unterrichtseinheiten:
2 UE
Kursgebühr:
kostenlos
Noch Plätze frei

Kursanmeldung

Adresse
Ich habe die AGB zur Kenntnis genommen.
Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.