Unsere Historie

MkF Historie

Über 30 Jahre Engagement und Erfahrung

 

1985…

Historie: 1985

…waren wir eine Handvoll engagierte Migranten, die anderen – aber auch natürlich sich selbst – helfen wollten. Uns war klar geworden: Wir bleiben hier. Damit verband sich für uns aber die Überzeugung: Wenn wir hier bleiben, müssen wir auch Verantwortung übernehmen und die Gesellschaft mitgestalten.

Aus dem Gesprächskreis wurde schnell ein Verein, der trotz seines Namens Türkisch-Deutscher Familien-Kultur-Verein schon früh verschiedene Kulturen in sich vereinte. Die vier ABM-Stellen, die der damalige Leiter des Lüner Arbeitsamtes Karl-Heinz Schimek unserem Verein bewilligte, haben den Unterschied gemacht: Nun konnten wir feste Strukturen aufbauen und hatten einen Planungshorizont.

 

1992…

Historie: 1992

…war uns nach wie vor klar, dass wir nur Erfolg und Bestand haben können, wenn wir professionell und transparent arbeiten. So haben wir das Konzept des Multikulturellen Forums sehr detailliert ausgearbeitet, bevor wir es in die Realität umgesetzt haben. Mit der Übernahme der Trägerschaft des Bergmannsmuseums und der Namensänderung zu „Multikulturelles Forum e.V.“ begann für uns ein neues Kapitel.

Ab diesem Zeitraum wuchs unser Angebot kontinuierlich: Neue Projekte und Maßnahmen, die Gründung des Bildungswerkes Multi Kulti, nach und nach die Eröffnung unserer Beratungsstellen… Wir haben uns immer an den Bedarfen orientiert, die wir bei den Menschen festgestellt haben – das wiederum hat dazu geführt, dass das Multikulturelle Forum sich immer weiter entwickelt hat: sowohl im Hinblick auf die Angebotsvielfalt, als auch auf den lokalen und regionalen Wirkungskreis. Neue Standorte in Lünen-Mitte, Bergkamen, Hamm, Dortmund und Düsseldorf folgten.

2015…

Historie: 2015

…feierten wir unser 30-jähriges Bestehen. In diesen Jahren sind wir von einem informellen, ehrenamtlich geführten Migrantengesprächskreis zu einem etablierten Bildungsträger, von 4 ABM-Kräften zu über 100 Hauptamtlichen, von einem kleinen Raum im Bürgerzentrum Horstmar zu acht Standorten zwischen Rhein und Lippe gewachsen – diese Entwicklung hätte damals niemand vorhersagen können.

Wir freuen uns, dass dem Multikulturellen Forum diese Entwicklung gelungen ist und danken allen Wegbegleitern und Unterstützern für ihr Engagement.

Erfahren Sie mehr über unsere Historie aus unserer im Jahr 2015 erschienenen Chronik „30 Jahre Engagement und Erfahrung“.

30 Jahre Engagement und Erfahrung - Multikulturelles Forum e.V. 1985 - 2015