Beratung

Beratung findet in den unterschiedlichsten Lebenssituationen und Kontexten statt. Ziel ist, gemeinsam mit den Ratsuchenden Orientierungs- und Entscheidungshilfen zu erarbeiten.

Freiwillig - vertraulich - transparent

Im Fokus der Beratung stehen ein ressourcenorientiertes Vorgehen, eine offene Kommunikation auf Augenhöhe und ein respektvoller Umgang. Abzugrenzen ist Beratung im professionellen Sinne von therapeutischen Ansätzen und Belehrungen gegenüber den Ratsuchenden.

Beratung beruht auf Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und Transparenz und kann sowohl vorbeugend als auch eingreifend erfolgen. Das Handeln der Ratsuchenden bleibt während des gesamten Beratungsprozesses über selbstbestimmt.

Beratung im Arbeitsalltag

Während Freiwilligkeit ein wichtiger Aspekt innerhalb des Beratungsprozesses ist, stellt sich in der täglichen Beratungspraxis genau dies mitunter als erschwerend dar, da der Beratungsprozess häufig durch außenstehende Institutionen – bspw. Jobcenter oder Arbeitsagenturen - initiiert wird.

An dieser Stelle treffen unterschiedliche Intentionen und Wahrnehmungen von Notwendigkeiten zusammen. Zuerst müssen diese gegeneinander abgewogen und vermeintliche Widersprüchlichkeiten aufgebrochen werden.

Beratung und Selbstbestimmung

Ebenso wichtig ist es, innerhalb des Beratungsprozesses herauszustellen, dass die Beratenden nicht die Entscheidung für die Ratsuchenden treffen, sondern lediglich Möglichkeiten und Alternativen aufzeigen können. Im Idealfall dient die Beratung der Informationsvermittlung, der Entscheidungsfindung und/oder dem Ausbau der Handlungskompetenz.

Eine vermeintliche „Beratungsresistenz“ der Ratsuchenden muss daher vor diesem Hintergrund auch als Entscheidung gegen erarbeitete Handlungsoptionen und als eine selbstbestimmte Entscheidung verstanden werden.

Einflussfaktoren auf die Beratung

Beratung als professionelle Unterstützungsform wird zudem von inneren (persönlichen) und von äußeren Faktoren beeinflusst, die sich gegenseitig sowohl positiv als auch negativ beeinflussen können.

Als äußere Faktoren sind hier beispielsweise Zugänglichkeit zum Beratungsangebot sowie ggf. zu beachtende Zugangsvoraussetzungen zu nennen. Motivation, die Bereitschaft Unterstützungsangebote anzunehmen, Vertraulichkeit, Vertrauen, aber auch sprachliche Kompetenzen stehen beispielhaft für persönliche Faktoren. Diese stehen innerhalb des Beratungsprozesses in Interaktion und Wechselwirkung untereinander, aber auch zu den äußeren Faktoren.

Ein gelungener Beratungsprozess muss also all diese Bedingungen miteinander verknüpfen und in Einklang bringen bzw. ihnen gegenüber Rechnung tragen und wertschätzend und empathisch den Ratsuchenden gegenüber gestaltet werden.

Beratungsansatz beim Multikulturellen Forum:

Um eine erfolgreiche, nachhaltige und im Sinne der Ratsuchenden gestaltete Beratung umzusetzen, verfolgt das Multikulturelle Forum einen ganzheitlichen und lebensweltorientierten Ansatz. Schwerpunkte des auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnittenen Beratungsangebotes sind:

Darüber hinaus verfügt das Multikulturelle Forum über weitere Beratungsformate mit arbeitsmarkt- oder präventionspolitischer Ausrichtung.

Das Beraterteam verfügt über aktuelles, spezifisches Wissen, bildet sich regelmäßig fort und nutzt die bestehenden Netzwerke.

Die Beratung im Multikulturellen Forum zeichnet sich aus durch Zeit, Raum, Interesse, Humor und Empathie für die Beratungskund*innen. Im Blick bleibt stets, mögliche Hemmschwellen und Barrieren – sprachliche wie andere - niedrig zu halten und den Ratsuchenden sehr unterschiedlicher Herkunft den Zugang zum Beratungsangebot zu ermöglichen.

Das gelingt bspw. durch den Einsatz muttersprachlicher Berater*innen, die Unterstützung durch ein mehrsprachiges Team und durch interkulturell geschultes Fachpersonal oder Personen mit eigener Migrationsgeschichte.

Aber auch das Verständnis für möglicherweise andere familiäre Strukturen oder andere Unterstützungsnetzwerke, für andere Bildungswege oder bspw. für spezifische Erfahrungen mit staatlichen Instanzen sind für den Aufbau von Motivation und Vertrauen ebenso sinnvoll wie eine einladende Atmosphäre und eine Tasse Tee oder Kaffee. Die Umsetzung einer solchen Handlungsmaxime ermöglicht es, umfassend lösungs- und zielorientiert beraten zu können.

Angebote

  • Schraubenschlüssel

    Bildungsscheckberatung

    Mit dem Bildungsscheck fördert das Land NRW die Beteiligung Beschäftigter aus kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung.
    Standorte Lünen Hamm Dortmund Bergkamen
  • Fackkraft bedient eine Maschine

    Fachberatung Berufliche Anerkennung

    Beratungsangebot für Personen, die ihre im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen anerkennen lassen und für ihre berufliche Laufbahn nutzen wollen.
    Standorte Lünen Hamm Dortmund Bergkamen
  • 12 verschiedene Gesichter in Einzelbildern neben- und untereinander angeordnet, Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne erkennbaren Migrationshintergrund
    © iStockphotos / Rawpixel

    Migrationsfachdienst

    Beratung, Information, Unterstützung, Hilfe für Personen mit Migrationshintergrund.
    Standorte Düsseldorf
  • Vater, Mutter, Junge und Mädchen lachen in die Kamera
    © iStockphotos / monkeybusinessimages

    Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

    Die Beratungsstelle begleitet geflüchtete Menschen mit guter Bleibeperspektive, Migrant*innen und ihre Familienangehörigen auf ihrem Weg in die deutsche Gesellschaft und gibt ihnen Unterstützung zum selbständigen Handeln in allen Lebensbereichen und konkreten Problemlagen.
    Standorte Lünen
  • Weltkulgel blau-weiß mit um sie herum laufenden schwarzen Schattenfiguren

    Regionale Flüchtlingsberatung

    Die regionale Flüchtlingsberatung führt das Multikulturelle Forum als Teil des Landesprogrammes „Soziale Beratung für Flüchtlinge“ an seinen Standorten Lünen und Bergkamen (Kreis Unna) sowie in den Städten Hamm, Dortmund und Düsseldorf durch.
    Standorte Lünen Hamm Dortmund Düsseldorf Bergkamen
  • Beratungssituation

    Asylverfahrensberatung

    In der Regel erste Stelle der Informierung und Beratung für Geflüchtete in den Landeseinrichtungen Hamm.
    Standorte Hamm
  • Weltkulgel blau-weiß mit um sie herum laufenden schwarzen Schattenfiguren

    Ausreise- und Perspektivberatung

    Die Ausreise- und Perspektivberatung berät Geflüchtete, für die ggf. eine Rückkehr in ihr Herkunftsland in Frage kommt. Ziel der Beratung ist es, zusammen mit den Geflüchteten eine Entscheidungsgrundlage und eine individuelle und klare Rückkehrperspektive zu erarbeiten.
    Standorte Lünen Bergkamen
  • Wordcloud aus verschiedenen Begriffen zum Thema Arbeit und Beratung auf Deutsch, Englisch und Arabisch

    Erwerbslosenberatung

    Richtet sich an Personen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder sich bereits in der Erwerbslosgikeit befinden.
    Standorte Lünen
  • Mann hält die Buchstaben J O B in die Kamera
    © Robert Kneschke (www.robertkneschke.de)

    Coaching- und Vermittlungscenter

    Richtet sich an Erwachsene (25-49) mit Migrationshintergrund im SGB-II-Leistungsbezug; AVGS-Maßnahme.
    Standorte Lünen Hamm Dortmund
  • Berater und Ratsuchender am Schreibtisch im Gespräch

    Arbeitslosenzentrum

    Anlaufstelle für alle von Arbeitslosigkeit Betroffene und Bedrohte in Lünen und Umgebung. Auch in türkischer Sprache.
    Standorte Lünen

Vergangene Angebote

  • Frau umarmt Globus
    © Fotolia / Bilderjet medi@

    Kurswechsel - Das Ticket zum Job

    Das Projekt bietet jungen Erwachsenen in ALG II-Bezug die Möglichkeit eines zweimonatigen Auslandaufenthaltes zur beruflichen Orientierung.
    Standorte Hamm

News  Alle News

Prekäre Beschäftigung - Migrant*innen gefährdet

Nicht nur Arbeitslose suchen unsere Erwerbslosenberatung auf. Viele Ratsuchende kommen mit Fragen zu ihren Arbeitsverträgen, zu Urlaubs- und Lohnfortzahlungsregelungen oder aufstockende Leistungen zu uns. Ihre Arbeitsbedingungen sind häufig prekär.

Veranstaltungen  Alle Veranstaltungen